Skiclub Bad Honnef

„7 auf einen Streich“ erst wieder 2022

„7 auf einen Streich“ erst wieder 2022

„7 auf einen Streich“ erst wieder 2022

Leider abgesagt:

Der Ski Club Bad Honnef sagt zum Schutz seiner Mitglieder und Teilnehmern die geplante Volkswanderung „Sieben auf einen Streich“ in Absprache mit allen Beteiligten auch für das Jahr 2021 ab.

Grund dafür ist die immer noch vorherrschend schwierigen Situation bzgl. der Ausbreitung des Corona-Virus.

Neuer Termin: 01.05.2022

weitere Infos:

 

© Skiclub Bad Honnef 2017

Jahreshauptversammlung 2020

Jahreshauptversammlung 2020

Jahreshauptversammlung 2020

Veranstaltung ist abgesagt

Liebe Ski-Club Mitglieder,

aufregende Zeiten – dieses Jahr ist alles anders und Gesundheit am wichtigsten.

Im Namen des Vorstandes verlegen wir deshalb – nach den neuerlichen Entwicklungen des Infektionsgeschehens – unsere Jahreshauptversammlung endgültig in das Jahr 2021.

Bleibt gesund und haltet Abstand! 
Mit sportlichen Grüßen

Matthias Hupperich | 1. Vorsitzender

© Skiclub Bad Honnef 2017

Kronplatz 2020

Kronplatz 2020

Kronplatz 2020

Leider ohne den Skiclub

Die Kronplatzfahrt findet in diesem Jahr leider nicht unter der Organisation des Skiclubs statt. Wir hoffen, dass ihr Verständnis dafür habt, dass der Vorstand aufgrund der Covid 19 – Pandemie die Verantwortung nicht übernehmen möchte. Diejenigen, die Interesse an der Fahrt haben, nehmen bitte Kontakt zu Christian Kollmann auf. Christian wird mit Familie und weiteren Interessenten zum Kronplatz fahren und falls möglich eine skiläuferische Betreuung  organisieren. Für weitere Informationen nehmt bitte Kontakt zu Christian auf.
Wir freuen uns darauf, die 50.ste Kronplatzfahrt wieder wie gewohnt in 2021/2022 durchführen zu können.

 

 

 

© Skiclub Bad Honnef 2017

Wanderung durch die Wahner Heide

Wanderung durch die Wahner Heide

Wanderung durch die Wahner Heide

Frohgemut, neugierig und mit frisch

polierten Wanderschuhen trafen sich 21 Wanderer um 10:00 Uhr am Parkplatz Wahner Heide. Gisela hatte einen Guide bestellt, der uns durch die blühende Heidelandschaft führen will:
Herr Sticht, vom Dachverband Bündnis Heideterrasse e.V.

Auch das Wetter tat sein Bestes, die Sonne strahlte mit allen um die Wette. Nach so langer Wander-Abstinenz hatten schließlich alle große Lust aufs Wandern.
Die Wahner Heide liegt mitten im rechtsrheinischen Ballungsgebiet, vor den Toren von Bonn und Köln. Diese Landschaft birgt eine außerordentlich vielfältig strukturierte Landschaft. Sie besitzt im Verborgenen wertvolle Einzelbiotope und
hat wegen ihrer überragenden Fülle an Tieren und Pflanzen internationale Bedeutung erreicht. Sie ist von der Europäischen Union zum Flora-Fauna-Habitat-Gebiet ausgewiesen worden und gehört damit zum europäischen Naturschutzerbe. Und dies, obwohl jahrzehntelang Panzer die Wahner Heide durchpflügt haben.

Aber dass der Status Übungsplatz auch viele Vorteile hatte, zeigt das heute bekannte, beeindruckende Arteninventar. Jetzt, da das Belgische Militär abgezogen ist, steht die Wahner Heide vor einer neuen Belastungsprobe: die Erholung suchender Bevölkerung. Den Naturschutzverbänden ist klar, dass die Wahner Heide mit ihrem hohen ökologischen Wert auf Dauer nur geschützt werden kann, wenn die Bevölkerung um den einzigartigen Wert dieser Landschaft weiß.

Ja, auch wir gehören zu dieser erneuten Belastungsprobe. Durch den Guide, der uns viel Wissenswertes über die Wahner Heide vermittelt hat, tragen wir hoffentlich ein klein wenig dazu bei, diese wertvolle Landschaft zu schützen.

Es war ein wundervoller Wandertag – herrlich. Wir freuen uns auf den nächsten.

Anette

© Skiclub Bad Honnef 2017

Wahner Heide

Wahner Heide

Wahner Heide

Sonntag, 06. September 2020

Treffpunkt :           9:30 Uhr am Bahnhof Bad Honnef

Streckenlänge:      12 km

 
Wir fahren von hier aus in Fahrgemeinschaften nach  Spich .
von dort aus wandern wir 12 Km über die Binnendünnen
der Wahner-Heide und Telegraphenberg.
Feste Schuhe und Rucksackverpflegung wird empfohlen.
 
Um Anmeldung wird gebeten: Gisela Todaro

© Skiclub Bad Honnef 2017

Wasserski 2020 Runde 2

Wasserski 2020 Runde 2

Wasserski 2020 Runde 2


05.09.2020

Spass im/am Wasser

Hallo liebe SKI Freunde 🙂
Nach dem guten Wetter bei der ersten Veranstaltung, leuten wir Runde zwei ein!
Wir treffen uns am Samstag, den 05. September um 6.30 Uhr in Bad Honnef am Bahnhof und düsen gemeinsam Richtung Langenfeld.
Hier ein paar Infos:
 
• Anmeldung bitte über unser Facebook-Seite. (Teilnahme nur mit Anmeldung möglich)
 
• Bahn 3 ist für uns von 8.00-10.00 Uhr reserviert.
 
• Wir fahren mit eigenen PKWs:
Wasserski Langenfeld, Baumberger Str. 88, 40764 Langefeld

https://www.wasserski-langenfeld.de/home.html

• Danach grillen wir gemeinsam an der Bahn. Für Grillzeug und Getränke wird wie immer gesorgt.

Für Skiclub-Mitglieder entstehen keine Kosten!!!

LG Lukas

PS: Bei Fragen meldet euch gerne 🙂

Wir freuen uns immer über neue Gesichter jeden Alters.

Lukas Korthaus (Tel.: 0151-64314831) oder

Valentin Zingg (Tel.: 0151-52592779)

© Skiclub Bad Honnef 2017

Wasserski 2020

Wasserski 2020

Wasserski 2020


21.06.2020

Beschreibung

Hallo liebe SKI Freunde 🙂

Alle Jahre wieder, wenn sich der Winter verabschiedet und wir die Skiklamotten gegen Badehosen tauschen, bleiben wir im Training und verfeinern unsere Skiperformance auf dem Wasser!

Wir treffen uns am Sonntag, den 21. Juni um 8.30 Uhr in Bad Honnef am Bahnhof und düsen gemeinsam Richtung Langenfeld.

Hier ein paar Infos:

• Wir fahren mit eigenen PKWs:

Wasserski Langenfeld, Baumberger Str. 88, 40764 Langefeld

https://www.wasserski-langenfeld.de/home.html

• Danach grillen wir gemeinsam an der Bahn. Für Grillzeug und Getränke wird wie immer gesorgt.

Für Skiclub-Mitglieder entstehen keine Kosten!!!

LG Lukas

PS: Bei Fragen meldet euch gerne 🙂

Wir freuen uns immer über neue Gesichter jeden Alters.

 

Lukas Korthaus (Tel.: 0151-64314831) oder

Valentin Zingg (Tel.: 0151-52592779)

© Skiclub Bad Honnef 2017

6-Tage Kitecamp in Holland

6-Tage Kitecamp in Holland

6-Tage Kitecamp in Holland

02. bis 08. August 2020

Beschreibung

6 TAGE exklusives KITE-CAMP ab 11 Jahren – alle Leistungen noch einmal im Überblick:

Lerne sicher Kiten in unserem 5-tägigen exklusiven Ski-Club Bad Honnef Kite-Camp in Süd-Holland.
Im großen Stehrevier von Oostvoorne erlernst Du in 5 Tagen alle wichtigen Grundlagen des Kitesurfens in Praxis und Theorie.

2 Tage Kitesurfkurs und 4 Tage freies Üben mit unserem Materialpool
inklusive Übernachtungen und allem benötigtem Material, Vollverpflegung und VDWS Theorie Seminar & Kitelizenz.

Aufgrund der momentanen Corona Situation ist noch nicht abzusehen ob das Camp stattfinden wird. Bei einer Absage durch den Veranstalter ist eine kostenlose Stornierung vorgesehen.

LEISTUNGEN IM PREIS INBEGRIFFEN

  • 8 Stunden Schulung, aufgeteilt auf 2 Tage
  • 2 Stunden Theorie Seminar, mit Prüfung für die VDWS Kiteboarding-Licence
  • VDWS Kiteboarding-Licence
  • 4 Tage freies Üben in 2er Teams
  • Unterkunft in großen Zelten mit echten Betten (2er Zelte) (6 Nächte)
  • Frühstück und Abendessen inklusive (6x Frühstück, 6x Abendessen)
  • LKN Logoprint Alu-Trinkflasche 700ml
  • Beheizter Aufenthaltsraum mit Kamin
  • Komplette Ausrüstung alle 6 Tage inklusive
  • Kiteschulung nach VDWS-Standard
  • Maximal 4 Schüler pro Lehrer
  • Einsteiger- und Fortgeschrittenen-Schulung
  • Anreisetag mit Übernachtung und Verpflegung (Sonntag)
  • Anreise in Eigenleistung (Fahrgemeinschaften nach Absprache)
  • Anmietung von Fahrrädern (Hollandrad oder MTB) für 29€ bzw. 59€ werden vor Ort organisiert
 
Aufgrund der aktuellen Lage findet ihr für alle Interessenten und Teilnehmer das Hygiene Konzept Der Kiteschule unter folgender Adresse:

Preis: 479€

Bitte leitet bei erfolgreicher Buchung eure Buchungsbestätigung an Valentin Zingg (v.zingg1394@gmail.com) weiter, damit der SkiClub einen Überblick über Teilnehmer und deren Kontaktdaten hat.

Zugangscode für SC-Mitglieder:        sc_BadHonnef2020

Bei offenen Fragen wenden Sie sich jeder Zeit an unsere beiden Jugendwarte Valentin Zingg (Tel.: 0151-52592779) oder Lukas Korthaus (Tel.: 0151-64314831)

© Skiclub Bad Honnef 2017

Genießerskifahrt 2020 Hochkrimml Zillertal

Genießerskifahrt 2020 Hochkrimml Zillertal

Genießerskifahrt 2020 Hochkrimml Zillertal

Experiment im Zillertal geglückt

In diesem Jahr haben wir mal etwas anderes ausprobiert. Kein Hotel mit Halbpension, sondern eine Hütte direkt im Skigebiet mit Selbstverpflegung.

In den letzten Skiurlauben kam von „unseren Männern“ in regelmäßigen Abständen nach fast jedem Abendessen immer folgende Äußerung: „Das Essen war gut, doch wir hätten das besser hingekriegt.“ Gefolgt von unglaublichen Menüvorschlägen, die sie kredenzen könnten, gespickt mit einer großen Phantasie, so dass uns trotz gefülltem Magen das Wasser im Munde zusammen lief.

Also, genug geredet, genug rheinisches Gerundium „wir wollten mal getan haben“ …. Wir mieteten uns also eine Hütte mit Selbstverpflegung im Zillertal.

Einige hatten etwas Bauchgrummeln mit dieser Entscheidung. Klappt das alles? Packt jeder mit an? Wie organisieren wir das? Uns war klar, wir konnten uns nicht an den gedeckten Frühstückstisch setzen und zuschlagen. Auch konnten wir uns nach dem Skifahren nicht einfach in die Zimmer oder in die Sauna zurückziehen und uns später an den gedeckten Abendtisch setzen.
Zu all diesen Fragen gibt es nur die Antwort von Christian: „Da muss man halt ein bisschen tolerant sein.“ Recht hat er gehabt. Alles lief reibungslos, alle packten mit an. Eine negative Stimmung war überhaupt nicht zu spüren. Jeder hatte trotzdem seine Bewegungsfreit und seinen Rückzugsraum, ohne dass die gemeinschaftlichen to do’s darunter gelitten haben.

Im Gegenteil, ich nahm eine sehr lockere und harmonische Runde wahr. Der große Esstisch war das Zentrum, an dem sich jeder irgendwann eingefunden hat. Es wurde gelacht, Spiele gespielt, Fußball geguckt, sauniert, gekocht, über aktuelle Themen diskutiert, gemeinsam das Essen vorbereitet. Und was soll ich sagen, „unsere Männer“ haben Wort gehalten. Sie können das wirklich besser. O.K., die wirklichen Fleischliebhaber widersprechen mir hier an dieser Stelle mit Nachdruck.
Ich denke, ich kann hier für alle sprechen: Unseren aller herzlichsten Dank an die Köche. „Jedes einzelne Gericht, welches ihr in dieser kleinen Küche und unter diesen Umständen gezaubert habt, war super köstlich. Ihr habt mit viel Kreativität sogar am Reste-Tag ein geniales Menü gezaubert. Auch der frisch gebackene Apfelkrampel sei nicht zu vergessen. „Schade, dass sich immer ein Sättigungsgefühl einstellt, ich hätte gerne viel mehr gegessen.“

Aber nicht nur den Köchen gebührt ein Dankeschön, sondern auch Margret, unserem Guide. Im Namen aller möchte ich an dieser Stelle ein megagroßes DANKE sagen. „Liebe Margret, ohne dich würden wir noch heute im Skigebiet umher irren.“

Alles in allem ein sehr gelungener und entspannter Skiurlaub. Nur an den Ausfällen müssen wir noch dringend arbeiten. Fast hätte die Überschrift dieses Artikels lauten können „Zehn kleine Negerlein“. Einer wäre fast gar nicht mitgefahren, einer ist gleich am Dienstag wieder abgereist, einer hat eine soooo gute Vorlage im Skischuh angewandt, dass die Schienbeine nach einem Tag aufgescheuert waren und Schluss war mit Skifahren, einer hatte Lesetag und Unwohlsein, drei sind bereits am Samstag zurück gereist.

Im wahrsten Sinne des Wortes, alles keine Beinbrüche, …. Nein, dies hatten wir tatsächlich nicht, Gott sei Dank …. doch am letzten Tag fanden sich tatsächlich nur noch drei auf der Piste ein, was mir mein persönliches Highlight in Bezug auf das Skifahren bescherte. An diesem Tag hatte ich Privatunterricht von Margret. Margret machte mich mit einer anderen Technik vertraut. „Wenn du das Gefühl hast, es schaut total bescheuert aus und dir die Oberschenkel brennen, dann ist es die richtige Haltung.“ Es war einfach nur genial und so langsam kann ich Margret verstehen, wenn sie begeistert vom weichen Schnee spricht. Irgendwann liebe auch ich die aufgeschobenen Schneeberge auf der Piste, ganz bestimmt. Schon jetzt kann ich von diesem Skiurlaub sagen, dass der Schnee super weich war.

Ein wirklich tolles Gefühl, die letzte Fahrt abseits der Piste durch Neuschnee zurück zur Hütte zu machen. So sollte jeder Skiurlaub enden. Ich freue mich schon jetzt auf den nächsten Skiurlaub mit euch.

Eure Anette

© Skiclub Bad Honnef 2017

Everskifahrt 2020 Südtirol

Everskifahrt 2020 Südtirol

Everskifahrt 2020 Südtirol

Wundervolles Südtirol – nicht nur für leidenschaftliche Skifahrer interessant

Bereits zum 19. Mal schlossen wir uns der Reisetruppe von Everski mit 18 Teilnehmern an. Von diesen18Teilnehmern waren sage und schreibe „nur“ 5 Skifahrer dabei. Die anderen 13 Mitfahrenden waren Wanderer. Denn auf dieser Skireise können fast alle Wintersport-Aktivitäten angeboten werden.
Das Wetter hat uns wieder einmal alle verwöhnt. So kamen auch die Skifahrer abends mit einem glücklichen und zufriedenen Lächeln im Gesicht ins Hotel. Die Wanderer kamen ebenfalls auf ihre Kosten. Aufgrund des tollen Wetters konnten wir mit dem Wander-Guide ganz neue Wanderwege erforschen.
Beim traditionellen Skirennen am Kronplatz haben unsere Skifahrer leider verloren. Sie belegten keinen namhaften Platz. Doch unsere Wanderer, die per Losverfahren mit einbezogen wurden hatten Glück. Gisela hatte die richtige Nummer gezogen und gewann den ersten Preis: eine große Flasche Schnaps. Die hat (natürlich) nicht den Weg nach Deutschland gefunden. Der Inhalt wurde in den kommenden 2 Tagen vernichtet. Die Wanderer besuchten auf dem Kronplatz die Museen Lumen und Reinhold Messner. Beide sind wirklich sehr zu empfehlen.
Was soll ich weiterschreiben, es war rundum eine tolle und entspannte Truppe–traumhaftes Wetter –gutes Essen–also ein toller Urlaub. Und deshalb lasse ich diesmal viel lieber Bilder sprechen. Die Woche ging viel zu schnell vorbei.
Ok eins noch…. Nächstes Jahr runden wir und fahren zum 20. Mal mit. Da gibt es vielleicht ein bisschen mehr zu berichten. Ich freue mich schon jetzt darauf.

Eure Gisela

 

© Skiclub Bad Honnef 2017