Familien und Jugend Skifahrt Kronplatz Südtirol

 

Zum 46. Mal fahren wir in das größte Skikarussell der Welt, 12 Skigebiete mit 1200 Pistenkilometern. Der Kronplatz wurde zum 5 – Sterne Skigebiet und Testsieger 2015 ausgezeichnet. 116 km Pistenlänge und 31 Bergbahnen. Alle Pisten können beschneit werden. Optimale Pisten für alle Könnens Stufen – ideales Familienskigebiet. Skiläuferische Betreuung mit vereinseigenen Instruktoren.

.

Wir wohnen in den beiden gemütlichen Berggasthöfen Panorama und Graziani. Unsere Hüttenwirte Paolo und Alexander verwöhnen uns mit einer typisch italienischen Küche.

 

Und mit den folgenden Dokumenten könnt ihr euch anmelden:

 

Ausschreibung Kronplatz-Skifahrt Winter

 

Anmeldung und Rückantwort – Kronplatz Skifahrt 2016-17 Stand 4 7 2016

 

RC Stornobeingungen Skiclub Bad Honnef 20162016-2017



Jahreshauptversammlung des Ski-Club Bad Honnef Juni 2016

thumbnail_IMG_1762

Ski-Club-Vorsitzender Matthias Hupperich freute sich die interessierten Vereinsmitglieder zur Jahreshauptversammlung 2016 im „Alten Rathaus“ begrüßen zu dürfen.

 

Die Spartenleiter berichteten über das vergangene Jahr im Ski-Club und die erfolgreich durchgeführten Veranstaltungen, wie die umfangreichen Ski-Fahrten, die Volkswanderung 7 auf einen Streich sowie das Jugendprogramm.

 

Die Kassenprüfer Lothar Kress und Hanno Bernett hatten an der Kassen- und Geschäftsführung des Ski-Club-Vorstands nichts auszusetzen, die Versammlung sprach dem Vorstand einstimmig das Vertrauen aus.

 

Es wurden Michael Schomisch (Geschäftsführer), Jürgen Lange (Presse) Katha Fuchs (Internet), Sebastian Tim Heyer (Sport Alpin) und als Jugendwart Conrad Weckbecker jeweils einstimmig bestätigt. Der Jugendausschuss besteht aus Paul Hupperich und Justus Jacobi.

 

Die Kasse wird im nächsten Jahr wieder von Lothar Kress und Dr. Hanno Bernett geprüft.

 

Zum Abschluss konnte Matthias Hupperich einige Vereins- und Vorstandsmitglieder für langjährige Zugehörigkeit auszeichnen.

 

Für bemerkenswerte 40 Jahre Mitgliedschaft erhielt die goldene Ehrennadel in Abwesenheit Frau Caecilia Boeing.

 

Mit der silbernen Ehrennadel für 25-jährige Mitgliedschaft wurde Dirk Bellinghausen ausgezeichnet.

 

Eine silberne Ehrennadel für mehr als 10-jährige Vorstandsarbeit bekam Vicky Bray.



Leinen los!

 

Zum Abschluss des Sportjahres die Sport- und Gymnastikkurse gemeinsam mit einer Veranstaltung in die Sommerferien zu schicken, ist bei Vicky schon gute Tradition. Dieses Jahr aber hat sie einen ganz besonderen Abschied auf die Beine gestellt.

 

Treffpunkt war am 5. Juli abends auf der Insel – aber nicht im Biergarten, nein, am Anleger! Von dort ging es auf die MS Theresia, wo wir von Margitta und Franz und dem Team persönlich begrüßt wurden. Schnell oben an Deck einen guten Platz sichern, die letzten Nachzügler abwarten und dann hieß es … „Leinen los!“

 

Zuerst rheinabwärts Nonnenwerth umrundet, ging es danach rheinaufwärts vorbei an der schönen Promenade von Unkel in Richtung Linz. Mit dem entsprechenden Kaltgetränk ließ sich die Aussicht bei herrlichem Wetter noch besser genießen. Mittlerweile schon auf dem Rückweg musste nach leckerem hausgemachten Kartoffelsalat und unnachahmlichen Grillwürstchen unbedingt Bewegung her. Die fetzige Musik lud einfach dazu ein, außerdem waren wir uns das als Sportverein doch schuldig! Es wurde ausgiebig getanzt und – egal ob Helene Fischer oder Neil Diamond – ziemlich textsicher vor allem aber laut mitgesungen. Musikwünsche wurden uns prompt erfüllt. Als dann auch noch Rufe nach Tina Turner laut wurden, ging’s richtig los. „Unsere“ Tina Turner ließ sich nicht lange bitten (danke, Brigitte!) und performte perfekt wie immer ihren Hit „Simply the Best“. Es war einfach eine geniale Stimmung.

 

Viel zu schnell waren die drei Stunden vorbei. Wieder angelegt an der Insel, ein letztes Winken zurück zu Margitta und Franz, das diese mit einem musikalischen Gruß erwiderten. Ein schöner Abend! Danke an Vicky und alle anderen für‘s Organisieren, Mitmachen und Mitlachen. Es war mein erster Saisonabschluss mit euch- er war klasse!

 

Manuela Stenzel



Wandern im Breisiger Ländchen

 

Bad Breisig unterhält 8 örtliche Kurzwanderstrecken mit einer Länge von 5-17 km. Alle Wege beginnen mitten im Ort bei den Römer-Thermen und sind als Rundwanderwege angelegt. Unser Ziel für diesen Tag war es, den Premiumwanderweg „Breisiger Ländchen“ von ca. 16 km abzuwandern. Die Broschüren versprechen auf jeden Fall einen schönen Einblick in dieses Gebiet.

 

Wir starteten in Bad Breisig. Hinter den Römer-Thermen ging es direkt in den Wald. Die Fichtelhütte erreichten wir bereits nach kurzer Zeit. Dort angekommen, bot sich ein toller Ausblick auf die „Goldene Meile“. Der fruchtbare Boden am Rhein zwischen Bad Breisig und Remagen hat dem Landstrich einst die Bezeichnung „Goldene Meile“ eingebracht. Mittlerweile ist es für die Städte Remagen, Sinzig und Bad Breisig der Standort für deren Gewerbegebiet. Im Hintergrund war das Siebengebirge mit dem Drachenfels zu sehen.

 

Weiter ging es durch den Friedwald, leicht bergauf. Guten Beobachtern fielen kleine Nummernplaketten an den Bäumen auf. FriedWald steht für ein Konzept der alternativen Form der Bestattung und diese Plaketten an den Bäumen machen auf Grabstätten aufmerksam.

 

Oben angekommen, lag das Plateau der Lieshöhe vor uns. Obwohl nun eine Höhe von ca. 200 Metern erreicht wurde, zeugen jede Menge runder Steine von der Aktivität des Rheins, der vor vielen vielen Jahren in dieser Höhe geflossen ist. Von Gönnersdorf über Waldorf nach Wallers, durch Wiesen und Felder, den Vinxtbach in der Nähe, das Wildgehege durch querend, so wanderten wir gut gelaunt durch das Breisger Ländchen und genossen die Landschaft.

 

Die letzten Kilometer führte uns der Wanderweg durch das Heiligenthal bis zur Mönchsheide. Kurz vor dem letzten Abstieg konnten wir noch einmal den tollen Ausblick auf das Rheintal und auf verschiedene Burgen genießen.

 

Der stetige Wechsel zwischen Wald – Wiesen und Ackerlandschaften machen das Breisiger Ländchen zu einem schönen Tagesausflug. Insgesamt sind wir fast 17 km gewandert. Es war ein schöner Tag mit euch.

 

Eure Gisela



Von Bad Honnef nach Köln … diesmal mit dem Rad

 

„Warum in die Ferne schweifen, sieh, das Gute liegt so nah“, wie Recht der alte Goethe hat. Wer noch nie mit dem Fahrrad von Bad Honnef nach Köln auf dem Rhein-Rad-Weg geradelt ist, hat wirklich etwas verpasst.

 

Trotz unbeständigem Wetter fanden sich 11 Menschen am vereinbarten Treffpunkt ein. Die 50 km bis Köln Rhein-abwärts waren schnell überwunden. Es waren ja keine Berge dabei, wie auf so mancher Wandertour mit mir.

 

Selbstverständlich habe ich auch eine bisschen Abenteuer für euch bestellt. Denn Treffen mit mir als Wanderwartin müssen doch ein klein wenig mit Wandern gespickt sein. Zwinker. So mussten wir an einer Stelle vom Rad absteigen und die kleine Hürde von angeschwemmtem Treib-Holz meistern. Da wir jedoch alle immer viel Humor im Gepäck haben, schreckte es uns auch nicht ab, dass der Rhein an manchen Stellen bereits über sein Ufer getreten ist und uns fast nasse Füße bescherte.

 

Doch, es ist alles gut gegangen, keiner wurde nass. Auf der Zugfahrt zurück nach Bad Honnef stellten wir gemeinsam das Fazit auf: Es war eine schöne Radtour.

 

Eure Gisela



+++ 7 auf einen Streich 2016 +++

In wenigen Tagen heißt es wieder alle 7 Berge an einem Tag zu erklimmen! Wir haben schonmal ein paar Informationen vorab zusammengestellt.

 

Faltblatt_2016

NEU IN DIESEM JAHR:

Auf dem Portal „outdooractive“ können sie sich die Strecke genau ansehen. Hier der Link: http://www.outdooractive.com/r/103861529/



7 auf einen Streich 2016 +++ Bald ist es wieder soweit

Liebe Wanderfreunde und Fans unserer traditionellen Volkswanderung. Der Frühling steht in den Starlöchern und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. In 7 Wochen heißt es wieder „7 auf einen Streich“. Hier schonmal ein paar kurze Facts vorab. Weitere Informationen folgen in Kürze…

Plakat_7aes_2016

Anmeldung: Nur am Veranstaltungstag, keine Voranmeldung möglich

Startgeld: Erwachsene 7,00 Euro ·  Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre 4,00 Euro

Startgeld ohne Medaille: Erwachsene 4,00 Euro · Kinder und Jugendliche 3,00 Euro

Das Startgeld umfasst den Wert der Auszeichnung, Trinkwasser an einem Kontrollposten und Kosten für die Organisation. Keine sonstigen Getränke und Essen.

 

Startkarten: sind ab 7:45 Uhr am Start erhältlich



Snowcamp Obertauern +++ Nur noch wenige Plätze frei +++

Unsere beliebte Jugendfahrt nach Obertauern ist fast ausgebucht! ergattert euch die
letzten freien Plätze!

Ausschreibung_Obertauern



Rotweinwanderweg und Regierungsbunker

Rund 30 Wanderer vom Ski-Club Bad Honnef wanderten bei schönstem Herbstwetter über den Rotweinwanderweg. Die von Gisela Todaro und Bernhard Groß toll organisierte Tour führte die Wanderer über Marienthal und Dernau zurück nach Ahrweiler. Die Anschließende Führung im ehemaligen Regierungsbunker war für alle eine ganz besondere Erfahrung.

2015-10-18 16.44.51-22015-10-18 13.23.30



Ein verzauberter Tag in den Siegauen

Am Mondorfer Parkplatz startete unsere diesjährige Sommerwanderung. 13 km wollten wir überwinden.

Gleich am Start hatten wir einen genialen Blick auf den Rhein.  Die angrenzenden Siegauen mit einem großzügigen Wegenetz und schöne Aussichtsplätze lassen den Mondorfer Hafen, der in den 70. Jahren angelegt wurde, zu einem besonderen Anziehungspunkt nicht nur für Wanderer werden.

So machten wir uns auf, 13 km zu „bezwingen“.

Für die, die es nicht wissen: Die Sieg entspringt im Rothaargebirge und überwindet 131 Km bis zum Rhein. Seit 1986 steht die Mündung unter Naturschutz.

Für über 240 Vogelarten und für viele Pflanzen ist die Auenlandschaft ein idealer Lebensraum.

Nach einer ruhigen Wanderung durch eine idyllische Auenlandschaft entlang einer naturbelassenen Nebenflussmündung des Rheins können wir sagen: Die Natur hat uns mal wieder verzaubert ….. Es war rundum ein sehr schöner Tag.

Ich freue mich auf die nächste Wanderung mit euch.

Eure Gisela