Von Bad Honnef nach Köln … diesmal mit dem Rad

 

„Warum in die Ferne schweifen, sieh, das Gute liegt so nah“, wie Recht der alte Goethe hat. Wer noch nie mit dem Fahrrad von Bad Honnef nach Köln auf dem Rhein-Rad-Weg geradelt ist, hat wirklich etwas verpasst.

 

Trotz unbeständigem Wetter fanden sich 11 Menschen am vereinbarten Treffpunkt ein. Die 50 km bis Köln Rhein-abwärts waren schnell überwunden. Es waren ja keine Berge dabei, wie auf so mancher Wandertour mit mir.

 

Selbstverständlich habe ich auch eine bisschen Abenteuer für euch bestellt. Denn Treffen mit mir als Wanderwartin müssen doch ein klein wenig mit Wandern gespickt sein. Zwinker. So mussten wir an einer Stelle vom Rad absteigen und die kleine Hürde von angeschwemmtem Treib-Holz meistern. Da wir jedoch alle immer viel Humor im Gepäck haben, schreckte es uns auch nicht ab, dass der Rhein an manchen Stellen bereits über sein Ufer getreten ist und uns fast nasse Füße bescherte.

 

Doch, es ist alles gut gegangen, keiner wurde nass. Auf der Zugfahrt zurück nach Bad Honnef stellten wir gemeinsam das Fazit auf: Es war eine schöne Radtour.

 

Eure Gisela



Dieser Artikel wurde in Berichte, Wandern eingestellt.