Suedtirol, wir kommen.

Die Erwartungen, was den Schnee angeht, deckten sich leider in diesem Jahr nicht mit der Realität. Wir wollten eine Woche Schnee im Überfluss haben, doch der Wettergott war anderer Meinung. Aber es ist ja bekannt, dass der Wettergott ein bisschen launisch sein kann. Deshalb hat man schon vor ganz vielen Jahren Schneekanonen angeschafft, so dass die Skifahrer auch in dieser Woche auf ihre Kosten kamen. Die Pisten waren alle gut präpariert. Wo kämen wir denn hin, wenn man sich auf den Wettergott verlassen müsste.

In dieser kostbaren Skiwoche konnten dann auch die Skigebiete Kronplatz, Alda Badia, Obereggen, Gitschberg und Grödnertal von unseren Skiläufern erkundet werden.

Die Langläufer und die Wanderer waren den Gebieten Ridnauntal, Lavazey, Kasern und Armentarola unterwegs und hatten ein wenig mehr zu kämpfen. Nichts desto trotz war es aber auch für diese Gruppe eine schöne Woche.

Unser traumhaftes Hotel bot ein erstklassiges Verwöhn-Programm. Es ließ keine Wünsche offen. Der alltägliche Vorsatz „heute verzichten wir auf den Nachtisch“ wurde an keinem Abend eingehalten. Es war soooo lecker. Allabendlich saßen wir mit einem Lächeln im Gesicht am Tisch und konnten nicht widerstehen. Gründe, das schlechte Gewissen zu beruhigen, fanden sich mit Leichtigkeit: „Wir wollen morgen ja auch schönes Wetter haben.“ oder „Wir haben Urlaub, da darf man schon ein bisschen sündigen.“ oder „Wir fahren morgen eine Piste mehr runter.“ oder „Wir laufen morgen ein paar Kilometer mehr.“ Die Liste wurde immer länger. Phantasie hatten wir genug. (Anmerkung: die Waage war gnädig, kein Gramm zugelegt…ufz, Glück gehabt) Das Abendprogramm (Wettschießen, Nachtrodeln, Eisstockschießen und Fackelwanderung) wurde dann entsprechend glücklich absolviert.

Ach ja den beiden Geburtstagskindern Hermann Glock und Margarete Degen auch an dieser Stelle noch einmal: HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH.

Unser gemeinsames Fazit: Es war wieder einmal eine tolle Woche. Wir sehen uns wieder im nächsten Jahr.

Eure Gisela

Bildergalerie Südtirol



Dieser Artikel wurde in Berichte, Skifreizeiten, Wandern eingestellt.